Warum sich Köln nicht wiederholen darf

Hohenzollernbrücke mit Blick auf den Kölner Dom

Wir schreiben das Jahr 2016. Der Jahreswechsel liegt nur wenige Tage zurück, und langsam – ganz langsam – kommen immer mehr Details über die Geschehnisse der Silvesternacht vom 31.12.2015 ans Licht. In Köln wurden anscheinend Dutzende Frauen von Gruppen marodierender Männer befummelt, genötigt, bedrängt, beklaut, einige davon wohl auch vergewaltigt. Über die sozialen Netze verbreiten sich bereits am Neujahrsmorgen beängstigende Berichte über die Nacht. Augenzeugenberichte erwecken den Eindruck, dass da etwas gewaltig schief gelaufen ist. Weiterlesen